Was als kulinarische Reise in die Südsteiermark angeboten wurde, war eine Reise ins Schlaraffenland.

Gleich als erste Attraktion besuchten wir die Schokoladenfabrik „Zotter". Für mich, wie für so manchen anderen wurde da ein Traum wahr: Schokolade soweit das Auge reicht und naschen so viel man kann oder will. Die anschließende Einkehr in der Buschenschank Bernhart war uns dann eine willkommene Pause. Bei perfektem Reisewetter saßen wir sehr bequem auf der Terrasse, die Riegersburg war da nur ein schöner Ausblick.

Liebe Familie Eschlböck

Im Namen des Musikvereins möchten wir euch unsere tiefste Anteilnahme zum Ableben Eures so geschätzten Gatten, Bruders, Vaters, Schwiegervaters und Großvaters ausdrücken.

Mit Rudolf Eschlböck verliert nicht nur Eure Familie ein Mitglied, sondern auch wir als Musikverein müssen uns von unserem Ehrenmitglied für immer verabschieden.
Herrn Eschlböck war der Musikverein immer in besonderer Art und Weise ein Anliegen und er zeigte stets reges Interesse an unserem Vereinsleben und wertschätzte dieses auch über sehr lange Zeit in einem bemerkenswerten Ausmaß.

Liebe Familie Humer, liebe Freunde und Wegbegleiter von Leo

Im Namen des Musikvereins möchten wir euch unsere tiefste Anteilnahme am Verlust von Leo ausdrücken. Wann immer wir einen Musiker aus unserer Mitte verabschieden müssen, ist das auch für unsere Gemeinschaft ein schmerzlicher Abschied und umso mehr können wir Euren Schmerz mitfühlen.

Endlich haben wir auch ein paar Wochen Sommer, Sonne und vor allem Ferien.

Dass diese Pause mehr als verdient ist, lässt sich aus der Anzahl der Ausrückungen ersehen:
Wir nahmen an 5 Musikfesten teil:
• Natternbach
• Hartkirchen
• Grieskirchen
• Walding
• Taufkirchen/Pram
In Walding marschierten wir mit dem Marsch „Heimattreue" unter der Stabführung von Patrick Humer zu einem „Sehr guten Erfolg".

Wie jedes Jahr ist der Mai für uns Musikerinnen und Musiker mit unzähligen Terminen ziemlich verplant. Beginnend mit dem Weckruf am 1. Mai und der Maiausfahrt hatten wir heuer einen ganz besonderen Auftritt: beim Landesmusikfest im Linzer Stadion repräsentierten wir mit dem MV Stroheim, dem MV Scharten und dem MV St. Marienkirchen/P. den Bezirk Eferding. Die Organisation eines solchen Festes ist bestimmt nicht einfach und doch war das Ergebnis sehr beeindruckend.

Einen schwungvollen Frühlingsbeginn erlebten wir am 26. April 2014 bei unserem Frühjahrskonzert in Dachsberg. Wolfgang Schönleitner führte durch ein anspruchsvolles, von Rudolf Klinglmair zusammengestelltes und dirigiertes Konzert. Der Höhepunkt im ersten Teil des Konzerts war das „Champagnerlied" aus der Fledermaus, mit dem uns Margot Humer nach den Ehrungen in die Pause geleitete.

Am 7. Dezember 2013 fand unser Kirchenkonzert in Prambachkirchen statt. Dieser Termin ist bei vielen Prambachkirchnerinnen und Prambachkirchnern schon traditionell für den Besuch unseres Konzerts reserviert. So haben wir Musikantinnen und Musikanten mit unserem Kapellmeister Rudolf Klinglmayr auch heuer wieder unser Bestes gegeben. Die Freude für uns ist immer groß, wenn die Kirche voll besetzt ist und wir merken, dass unsere Musik dem Publikum gefällt.

Auch für unseren ehemaligen Obmann Karl Brandner bleibt die Zeit nicht stehen. Karl feierte diese Tage seinen 60. Geburtstag und wir Musikanten ließen es uns natürlich nicht nehmen, dass wir Karl dazu mit einem Ständchen aufwarteten.

Die Konzertwertung des Bezirks Eferding fand am 9. November 2013 im neu adaptierten Bräuhaus in Eferding statt. Die Aufregung war dadurch vielleicht noch ein bisschen größer, denn die Akustik im Saal kannten wir nicht. 

Nicht nur die Akustik erwies sich als ausgezeichnet:
Mit den Stücken „A FESTIVAL PRELUDE“ von Fritz Neuböck, „FLIGHT“ von Mario Bürki und dem Marsch „GRENZENLOS“ von Harald Kolasch erreichten wir in der Leistungsstufe B 91,25 Punkte und damit den 4. Ausgezeichten Erfolg in Serie.

Entsprechend den Vereinsstatuten wurde bei der ordentlichen Generalversammlung am 20. September der Vereinsvorstand neu gewählt:

 

Obmann: Dipl.Ing.(FH) Markus Steininger, Hochstrasse 18
Obmann Stv.: Klaus Hintersteininger, Unterprambach 8
Kapellmeister: Rudolf Klinglmair, Prattsdorf 3
Jugendreferent: Jakob Peham, Bahnhofstrasse 7
Jugendreferent Stv.: Katrin Pillinger, Schulstrasse 14
Stabführer: Patrick Humer, Obergallsbach 5
Stabführer Stv.: Dipl.Ing.(FH) Hannes Steininger, Hauptstrasse 31
Schriftführer: Karl Fattinger, Prattsdorf 18
Kassier: Christian Mitter, Prattsdorf 27
Archivar: Christine Klinglmair, Prattsdorf 3
Medienreferent: Ingrid Binder, Birihub 5
Kassaprüfer: Franz Schweitzer, Großsteingrub 2
Hermann Breitwieser, Obergallsbach 7
Instrumentenwart: Johann Humer, Bahnhofstrasse 3

Im Sommer 2013 waren wir sehr aktiv!

Kurz vor unserer, heuer recht kurzen, Sommerpause feierten wir einen jungen 60er, eigentlich setzt sich dieser 60er aber aus 3 x 20 zusammen: Simone Pillinger, unser Stabführer Patrick Humer und Mario Humer feierten gemeinsam mit uns ihre gemeinsamen 60 Jahre. Also 3 mal hoch und alles Gute!
Firmung (30.6.) und Pfarrfest (7.7.) waren auch heuer wieder kirchliche Feste bei denen die Musik nicht fehlen darf, wobei beim Pfarrfest das Feiern mit den Jubelpaaren und der anschließende Frühschoppen für alle ein großer Erfolg war.

Eine kleine Konzertreise nach Bad Griesbach unternahmen wir am 7.9. Bei perfektem Wetter spielten wir im Kurzentrum ein Konzert. Auch dem deutschen Publikum gefiel unser Programm.

Das Biberfest (6.9.) war unsere nächste Ausrückung. In der Halle der Firma Eschlböck spielten wir zur Unterhaltung der Gäste. Die Führung durch die Produktionstätten der Firma Eschlböck war sehr beeindruckend. Nach einer Vorführung der verschiedenen Hackmaschinen umrahmten wir musikalisch einen gemütlichen Nachmittag.

 

Ganz entspannt können wir nach unserem Auftritt in St. Marienkirchen/P. anderen Musikkapellen beim marschieren und musizieren zuschauen. Durch den unermüdlichen Einsatz unseres jungen Stabführers, Patrick Humer, und unzähligen Proben bei Hitze, unterm Regenbogen, auf widrigem Untergrund, auf Asphalt und auf Rasen, marschierten wir bei der Marschwertung mit dem Marsch „Ruetz“ auch heuer wieder zu einem „Ausgezeichneten Erfolg“.

Hans Humer dürfen wir noch einmal recht herzlich zu seinem 60er gratulieren und bedanken uns für die nette Einladung zu einem Grillabend bei ihm zu Hause im Garten.

Unsere traditionelle Maiausfahrt fand heuer am Samstag, den 4. Mai bei perfektem Frühlingswetter statt. Kurze Verunsicherung in der Früh, weil es noch ein bisschen nieselte, wich strahlendem Sonnenschein, der dann auch den ganzen Tag anhielt und die Musikanten bei bester Laune hielt. Schon am 1. Mai marschierten wir durch den Ort und begrüßten die Bevölkerung in den Mai.
Danke noch mal den PrambachkirchnerInnen für die Unterstützung!

Am Samstag, den 20. April 2013 fand unser Frühjahrskonzert unter der bewährten Leitung von Rudi Klinglmair statt. Durch das Programm führte Uwe Steininger.


Eine Besonderheit des diesjährigen Konzerts war das Alphornquartett „Vöcklataler Langholz“, ein neues Klangerlebnis!

Am Sonntag, den 3. März rückten wir an einem strahlenden Sonntagvormittag zu einem Geburtstagsständchen für unser ehemaliges Mitglied Franz Stöger aus. Wir hatten die Ehre, ihn anlässlich der Feier seines 70. Geburtstages beim Wirt in Spaching zu überraschen. Und so wie der Frühling, starten auch wir langsam wieder in unsere Saison 2013 und freuen uns schon auf die bevorstehenden Ausrückungen in diesem Jahr.


Ein fixer Bestandteil im Advent ist unser jährliches Konzert in der Kirche am 7. Dezember. Wir Musikantinnen und Musikanten freuen uns über ein gelungenes Kirchenkonzert. Es hat uns sehr gefreut, dass wir wieder so viele Zuhörer begeistern konnten. Für Max Grubauer, Michael Humer und Michael Meindlhumer war es der erste Auftritt mit der Musikkapelle, das war sicher ein unvergessliches Erlebnis.
Nach dem der Schlussakkord verklungen ist, kann Weihnachten jetzt kommen:
Der Musikverein wünscht Euch Frohe Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr 2013!

Ein kleines Bläserensemble umrahmte auch heuer wieder mit den Firmlingen des nächsten Jahres die Adventkranzweihe am Samstag, 1. Dezember. Am Sonntag den 2.Dezember umrahmte ein Bläserensemble den alljährlichen Weihnachtsmarkt und ließ so neben Punsch und Glühwein vorweihnachtliche Stimmung beim Adventmarkt für die zahlreichen Besucher aufkommen.


Florian Lindinger ist am Donnerstag, den 29.11. in Waizenkirchen zur 2. Übertritts Prüfung in der Landesmusikschule angetreten und hat dort das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber mit ausgezeichneten Erfolg abgelegt.
Es freut uns sehr, dass Florian sein Talent und seine Begabung so gut entfalten kann und gratulieren Florian sehr herzlich zu seiner Ausgezeichneten Leistung.


Bei der Konzertwertung des Bezirkes Eferding am 17. November 2012 in Hartkirchen haben wir es geschafft, zum dritten Mal in Folge einen „Ausgezeichneten Erfolg“ zu erspielen. Wir bereiteten uns in den vergangenen Wochen für die Darbietung der Stücke „Viva La Musica" von Fritz Neuböck, "Variationen des lieben Augustin" von Gerd Kofler und "Norway Impressions“ von Alfred Bösendorfer intensiv vor und die Wertungsrichter belohnten diese Anstrengungen mit 91,25 Punkten, was wiederum eine Steigerung zu den vergangenen Jahren bedeutet.
Nach der Wertung wurde bei ausgezeichneter Stimmung gefeiert und unser Kapellmeister Rudi Klinglmair von den Musikanten zum „Star of the day“ gekürt.
Dass unsere Leistung keine Eintagsfliege ist, haben wir bereits bewiesen, trotzdem werden wir uns in den kommenden Tagen intensiv für unser Konzert in der Kirche vorbereiten, das am 7.12. um 19:30 in der Pfarrkirche Prambachkirchen stattfindet.
Wir freuen uns, Euch dort wieder begrüßen zu dürfen.


Am 19. Oktober, eigentlich mitten in den Vorbereitungen zur Konzertwertung und zum Kirchenkonzert, begann unsere Probe früher als sonst, aus gutem Grund: Hans Essig feierte seinen 60er und wir gratulierten ihm dazu. Eine willkommene Abwechslung zu den vielen Proben, ein gemütlicher Umtrunk vorher kann eben auch die Aufmerksamkeit steigern.
Auch dieses Jahr hat der Musikverein Prambachkirchen wieder einen Nachmittag bei der Kinderferienaktion gestaltet. Unter dem Motto „Fröhliches Instrumente bauen“ bastelten und musizierten rund 30 Kinder aus Prambachkirchen und St. Thomas mit selbstgemachten Instrumenten.
Die Kinder bauten fleißig Rasseln aus Holz und Kronkorken, Windgeister, die nachts geisterhafte Geräusche machen, Trommeln und bunte Bienen die im Wind brummen.
Nach einem heißen Nachmittag beim Probelokal des Musikvereins wurden alle Kinder und HelferInnen am Ende der Veranstaltung mit einem Eis belohnt.
Der Musikverein hat sich sehr über die vielen TeilnehmerInnen und BastlerInnen gefreut!


Ungarn, 3 Tage, das war unser heuriger Musikausflug.
Das Wetter wollte uns anfangs nicht so recht glauben, dass wir alle brav waren, so regnete es oft zu den ungünstigsten Zeiten, z. B. genau bei unserer Jause vor dem Bus .
Am Freitag, den 31. August machten wir uns mit der Firma Dobler auf den Weg zum Plattensee. Nach dem Mittagessen in Sopron hatten wir eine Führung durch die Burg Sümek. Gegen Abend kamen wir im Hotel in Balatonfüred an.
Am Samstag fuhren wir am Balaton mit dem Schiff nach Tihany. Mit einer Bummelbahn und zu Fuß erreichten wir die Kirche und die Abtei von Tihany. Es blieb noch reichlich Zeit um den Ort dann auf eigene Faust zu erkunden, schilfgedeckte Häuser zeigten sich von ihrer besten Seite. Paprika, Knoblauch und was es sonst noch so an Souvenirs gibt, wurde überall angeboten. Eine Weinverkostung mit einem Imbiss erwartete uns im Ferenc Weinkeller.
Am Sonntag machten wir uns wieder auf die Heimreise und da war dann auch das Wetter auf unserer Seite, endlich schien die Sonne! Das Schloss Fertöd zeigte sich also von seiner schönsten Seite. Bei einer Führung durch das Schloss konnten wir dann auch das Innenleben des Schlosses bewundern.
In Soos kehrten wir abschließend noch bei einem Heurigen ein und ließen den Tag ausklingen.